Pateneltern erzählen

ajude-tambem-kinder-hilfe

Erica – unser Patenkind in Nazaré

Gerade kam ein Brief von Erica. So weit weg und doch wiederum so nah. Immer in einem Atemzug genannt mit unseren „Familien“-Patenkindern. Nachdem wir zuvor zwei andere Patenkinder über Ajude tambem hatten, unterstützen wir nun seit einem halben Jahr Erica.

erica-ajude-kinder-hilfe-brasilien

Wir lernen Ericas Lebensumstände immer besser kennen, setzen uns immer mehr mit ihrem Land, der Kultur, der Sprache auseinander.

Wenn in den Medien über Brasilien oder wie häufig während der Fußballweltmeisterschaft sogar über die Region Bahia berichtet wird, ist das nicht mehr nur irgendein Land in Südamerika, sondern etwas Besonderes, zu dem wir einen persönlichen Bezug haben. Mit Erica tauschen wir Briefe, Fotos und Bilder aus, bekommen zusätzliche Informationen über Ajude tambem und verstehen immer mehr. Oft werden wir dadurch daran erinnert, dass es neben unseren Problemchen noch ganz andere existentielle Sorgen und Unsicherheiten gibt. Dass Erica in dem Tagesheim einen geschützten und sicheren Rahmen findet, dort zur Schule gehen kann und regelmäßige Mahlzeiten erhält, ist wunderbar. Sie hat die Chance auf eine solide Schullaufbahn, später sogar auf eine Berufsausbildung. Auf diese Weise kann sie eine Selbständigkeit erlangen, die in Brasilien für Mädchen ihrer Herkunft sicher sehr selten ist. Damit einher wird ihr Selbstbewusstsein gefördert, ihre Selbstverantwortung gestärkt, das Gefühl, Kontrolle über das eigene Leben zu haben, entwickelt. Wie wichtig ist das!

Hinzu kommt, dass meine Familie und ich angeregt werden, uns mit Ericas Welt zu befassen. Sie wird durch den Kontakt mit uns befähigt, auch über den Tellerrand hinauszuschauen. Sie lernt, dass es noch anderes gibt, das es zu entdecken gilt.

Die Vorstellung, dass Erica erkennt, dass sich Menschen ernsthaft für sie interessieren, dass sie zählt und Menschen Vertrauen in sie und ihre Fähigkeiten setzen, freut mich sehr.

So ist diese Patenschaft eine wunderbare gegenseitige „Berührung“, Bereicherung und Inspiration, die ich nicht missen möchte.

Birgit Hermann-Schier

 

Sie wollen Kindern in Nazaré helfen?

Dann helfen Sie bitte mit einer Spende oder der Übernahme einer Patenschaft, um den Kindern eine Chance auf eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Für Fragen stehen wir sehr gern über unser Kontaktformular oder per E-Mail info@ajude-tambem.de zur Verfügung.